Hilfe

Wenn Sie Fragen, Probleme oder weiteren Informationsbedarf haben, wenden Sie sich bitte an unseren Support unter Tel.:+49 (911) 5880-4970 bzw. per E-Mail: support@studiengangstest.de. Unser telefonischer Support endet freitags um 13:30 Uhr. Wir werden Ihr Anliegen schnellstmöglich bearbeiten.

FAQ

Die TH Nürnberg bietet in vielen Studiengängen Studiengangstests, auch Online-Self-Assessment (OSA) genannt, an. Die Studiengangstests enthalten vor allem Fragen aus Wissensgebieten, die für den konkreten Studiengang relevant sind. Das Wissen in diesen Bereichen stellt die Grundlage der Anforderungen dar, die Studienanfänger für ein erfolgreiches Studium mitbringen sollten. Das Hauptziel der Studiengangstests ist es, den Teilnehmern eine realistische Rückmeldung ihrer Fähigkeiten zu geben, damit sie auf dieser Basis eigenverantwortlich eine fundierte Entscheidung darüber treffen können, ob die Anforderungen des Studiengangs zu den individuellen Interessen und Fähigkeiten passen. Bei diesen Studiengangstests handelt es sich ausdrücklich nicht um ein Auswahlinstrument. Das Ergebnis des Tests hat keinerlei Einfluss auf die Studienplatzvergabe. Die Studiengangstests ermöglichen vielmehr eine Selbsteinschätzung, ob ein bestimmter Studiengang zu den eigenen Interessen und Fähigkeiten passt. Darum lautet der Fachbegriff für diese Tests auch Online-Self-Assessments, abgekürzt OSAs.
Die Bearbeitung eines Studiengangstests wird empfohlen, wenn sich Studieninteressierte bereits auf einen oder ein paar (wenige) Studiengänge festgelegt haben und die individuelle Eignung dafür herausfinden möchten. Die Studiengangstests enthalten nur zu den Wissensgebieten Aufgaben, die für das jeweilige Studienfach relevant sind. Der allgemeine Studierfähigkeitstest überprüft Fähigkeiten, die bei nahezu allen Studiengängen relevant sind. In diesem Test werden einerseits Fähigkeiten wie Sprachverständnis, logisches Denken, räumliches Vorstellungsvermögen überprüft; andererseits enthält der Test auch Fragen zu Lerngewohnheiten, Lerneinstellungen sowie anderer selbstorganisatorischer Fähigkeiten, da diese für ein erfolgreiches Studium ebenso relevant sind wie Fachwissen. Auch bei diesem Test werden in der Ergebnisrückmeldung Links zu speziellen Unterstützungsangeboten präsentiert. Ein weiterer positiver Effekt des Tests besteht darin, dass anhand des erzielten Ergebnisses in der Studienberatung gezielter Maßnahmen empfohlen werden können.
Der Studiengangstest zeigt, ob Ihre Fähigkeiten und Interessen zu den Anforderungen eines Studiengangs passen. Darüber hinaus erhalten Sie Hilfestellungen, wie Sie eventuelle Wissenslücken schließen können. Der Studiengangstest soll Ihnen insgesamt dabei helfen, die richtige Studienwahl zu treffen.
Studiengangstests sind empfehlenswert, wenn Sie schon eine Vorstellung davon haben, was Sie gerne studieren möchten bzw. den ein oder anderen Studiengang in der engeren Auswahl haben, sich aber noch nicht ganz sicher sind. Die Studiengangstests sind außerdem empfehlenswert, wenn Sie Ihre Entscheidung für einen Studiengang noch einmal überprüfen möchten. Weniger zu empfehlen sind die Tests jedoch, wenn Sie noch gar keine Vorstellung haben, was Sie studieren möchten. Für diesen Fall sind andere Tests oder Beratungsangebote vorzuziehen.
Der Studiengangstest enthält - je nach Studiengang - unterschiedlich viele Aufgabenfelder (=Module), die alle für den jeweiligen Studiengang wichtig sind. Die Module enthalten im Durchschnitt ca. 12 Aufgaben und haben unterschiedliche Zeitlimits. Nach der vollständigen Bearbeitung des Studiengangstests erhalten Sie eine individuelle Rückmeldung über Ihre erreichten Punkte in den einzelnen Aufgabenbereichen sowie Informationen darüber, ob Sie damit die für den Studiengang erwarteten Voraussetzungen mitbringen oder nicht.
Ein Studiengangstest dauert ca. 45-60 Minuten. Damit vermittelt Ihnen der Studiengangstest einen ersten Eindruck von der im Studium erwarteten Konzentrationsfähigkeit sowie dem benötigten Durchhaltevermögen. Im Studium sind Sie unablässig auf die Fähigkeit angewiesen, sich über einen gewissen Zeitraum auf eine Aufgabe zu konzentrieren.
Während der einzelnen Module, von denen einige ein Zeitlimit haben, ist keine Testunterbrechung möglich. Mit einem neuen Modul können Sie zu einem späteren Zeitpunkt weitermachen.
Das Ergebnis erhalten Sie direkt im Anschluss an den Test. Es gibt hier also keinerlei Wartezeit. Sobald Sie den Test bis zum Ende bearbeitet haben, bekommen Sie sofort online eine individuelle Rückmeldung von uns.
Wenn Sie im Studiengangstest bei einigen / allen Modulen im unterdurchschnittlichen Bereich abschneiden, ist dies eine Information, die nur Sie erhalten. Folglich liegt es in Ihrer Verantwortung, welche Konsequenzen Sie aus diesem Ergebnis ziehen. Die Hochschule unterstützt Sie jedoch dabei. Folgende Möglichkeiten werden von der TH Nürnberg angeboten: Auf der Ergebnisseite werden Ihnen Links zu sinnvollen Zusatzmaßnahmen der Hochschule präsentiert (z.B. Brückenkurse in bestimmten Fächern). Weiterhin empfehlen wir, die allgemeine oder studienfachspezifische Studienberatung aufzusuchen und dort zu besprechen, wie vorhandene Wissenslücken effektiv geschlossen werden können. Eine explizite Empfehlung, den konkreten Studiengang zu belegen oder nicht, erfolgt durch die Studiengangstests bewusst nicht! Sie sollen aus den Ergebnissen selbst die richtigen Rückschlüsse ziehen, wobei wir sie gerne unterstützen.
Die individuellen Testergebnisse sind ausschließlich dem Studiengangstests-Projektteam zugänglich und werden nicht an die Fakultäten weitergegeben. Eine Auswertung der Ergebnisse in anonymisierter Form geschieht aus Gründen der Qualitätssicherung der Aufgaben. Personenbezogene Daten werden nach ca. 6 Monaten gelöscht.
Studienabbrüche und Studienfachwechsel sind ein zunehmendes Problem für die Gesellschaft, das gerade in MINT-Fächern häufig vorkommt. Die häufigsten Gründe für einen Studienabbruch sind falsche / ungenaue Vorstellungen vom Studiengang sowie eine fehlende Passung zwischen den Anforderungen des Studiengangs und den Fähigkeiten und Interessen der Studierenden. Studiengangstests haben zum Ziel, diese beiden Faktoren zu reduzieren. Aus diesem Grund liegt der Hochschule daran, dass sich Bewerber mit ihrem Wunschstudiengang intensiv auseinandersetzen. Bei den Studiengängen, die die Bearbeitung des Studiengangstests als Voraussetzung für die Einschreibung festgelegt haben, handelt es sich meist um Studienfächer, bei denen erfahrungsgemäß auf Seiten der Bewerber besonders viele falsche Annahmen und Vorstellungen bezüglich der Studieninhalte vorherrschen. Diese sollen durch die Bearbeitung des Studiengangstests aufgedeckt und korrigiert werden. Daher wird auch empfohlen, die Studiengangstests generell ernsthaft und ehrlich zu bearbeiten, da nur so eine aussagekräftige Rückmeldung der individuellen Fähigkeiten gewährleistet werden kann.
Der PDF-Reader auf Ihrem mobilen Endgerät kann die Hyperlinks nicht starten. Bitte laden Sie sich eine andere Reader-App (z.B. den kostenlosen Adobe Acrobat Reader) auf Ihr Gerät.